Abschluss der 1. Runde der IBO 2021

Die erste Runde der IBO 2021 ist abgeschlossen und die Ergebnisse stehen fest:
In Hessen nahmen in diesem Jahr 150 Schülerinnen und Schüler aus 42 Schulen teil. Die Ergebnisse waren im Vergleich zu den Vorjahren außerordentlich gut - und dementsprechend hoch lag die Hürde zum Erreichen der 2. Runde: Hierfür mussten mehr als 48 von 60 möglichen Punkten erreicht werden.
Diese hohe Hürde schafften mit 71 knapp die Hälfte der Teilnehmer(innen). Diese Quote war noch nie so hoch - Herzlichen Glückwunsch!
Die Siegerinnen und Sieger der 1. Runde wurden mittlerweile direkt benachrichtigt. Alle Teilnehmer(innen) werden in den nächsten Tagen ihre Urkunden erhalten.
Im November steht dann an den Schulen die Klausur zur 2. Runde an.
Viel Erfolg dabei!

Absage des Landesseminars 2021

Eine schlechte Nachricht:
Auch das für Ende Januar geplante Landesseminar an
der TU Darmstadt, zu dem traditionell die 10 hessischen Landessieger(innen) eingeladen werden, fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Auf Grund der aktuellen und zu erwartenden Infektionslage muss es in diesem Jahr leider entfallen.
Wir alle hoffen auf eine Fortsetzung dieses zur Tradition gewordenen Förderseminars im kommenden Jahr.

Start der 1. Runde der IBO 2021

Wie in jedem Frühjahr startet auch in diesem Jahr die neue erste Runde der Internationalen Biologieolympiade: Im April werden die Unterlagen an alle hessischen Schulen versendet.
Die Aufgabenblätter, Ergebnismeldebögen und weitere Informationen können
ab sofort hier heruntergeladen werden.
Für die Bearbeitung von 3 aus 4 Aufgaben ist ausreichend Zeit: Die Ergebnisse müssen bis zum 29. September 2020 (Meldung durch Eintragung im Online-Portal und Übersendung des ausgedruckten und unterschriebenen Ergebnisbogens an den Landesbeauftragten) vorliegen. Zuvor ist allerdings zwingend erforderlich, dass sich Teilnehmende und Betreuer(innen) über das
Online-Portal der Scienceolympiaden anmelden.
Weitere Hinweise dazu finden sich im Downloadbereich.
Ich wünsche allen viel Freude beim Bearbeiten der abwechslungsreichen Aufgaben aus Theorie und Praxis der modernen Biologie - und natürlich ganz viel Erfolg bei der ersten Runde!

Richard Knapp
Landeswettbewerbsbeauftragter des HKM

IBO 2020: Abschluss der 2. Runde - die Landessieger trafen sich in Darmstadt

Vom 24. bis zum 27. Januar 2020 trafen sich bereits zum 20. Mal die 10 Landesbesten an der TU Darmstadt bei Fachbereich Mikrobiologie und Genetik, um vier Tage lang interessante Einblicke in biologische Arbeitsmethoden und Forschungsthemen zu gewinnen. In diesem Rahmen fand auch die Ehrung der Landessieger statt. Landessiegerin wurde Nina Rack von der Altkönigschule in Kronberg, den zweiten Platz belegte Johannes Müller von der Rabanus-Maurus-Schule in Fulda, Christina Pleschka vom Landgraf-Ludwigs-Gymnasium in Gießen folgte auf dem dritten Platz. Alle drei Erstplatzierten schafften in diesem Jahr die Qualifikation für die 3. Runde in Kiel. Wir drücken die Daumen und sagen herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.Ihnen und den weiteren Landessiegerinnen überreichte der Wettbewerbsbeauftragte des Hessischen Kultusministeriums, Richard Knapp, in einer Siegerehrung Urkunden des Hessischen Kultusministers sowie wertvolle Buchpreise. Wie immer lag die Durchführung des Seminars in den bewährten Händen von Dr. Arnulf Kletzin und seinem Team.Besondere Unterstützung gewährte wie in den Jahren zuvor die Firma MERCK Darmstadt. Herzlichen Dank an alle Unterstützer für ihr besonderes Engagement.

Landesseminar-2020 - 24
Die Landessiegerinnen und Landessieger 2020 beim Landesseminar an der TU Darmstadt


Herzlichen Glückwunsch:
Überreichung der Urkunde an die Landessiegerin Nina Rack durch den Landeswettbewerbsbeauftragten Richard Knapp

Landesseminar-2020 - 23

Landesseminar 2019

Vom 23. bis zum 26. Januar 2019 trafen sich bereits zum 19. Mal die 10 Landesbesten an der TU Darmstadt bei Fachbereich Mikrobiologie und Genetik, um vier Tage lang interessante Einblicke in biologische Arbeitsmethoden und Forschungsthemen zu gewinnen. In diesem Rahmen fand auch die Ehrung der Landessieger statt. Mit großem Abstand Landessiegerin wurde Malin Spiegelsberger von der Internatsschule Schloss Hansenberg.Herzlichen Glückwunsch ! Ihr und den weiteren neun Landessiegerinnen überreichte der Wettbewerbsbeauftragte des Hessischen Kultusministeriums, Richard Knapp, in einer Siegerehrung Urkunden des Hessischen Kultusministers sowie wertvolle Buchpreise. Wie immer lag die Durchführung des Seminars in den bewährten Händen von Dr. Arnulf Kletzin und seinem Team.Besondere Unterstützung gewährte wie in den Jahren zuvor die Firma MERCK Darmstadt. Herzlichen Dank an alle Unterstützer für ihr besonderes Engagement.